Gegen Rassismus
Reichtum durch Vielfalt

2021


reichtum durch vielfalt library 430x430 web

 

Aktionen 2021

 

 

Kooperationspartner

Fachbereich Integration, Kinder- und Jugendarbeit, Kinoevent GmbH

Was heisst «fremd»?
Fremd oder vertraut?
Kann das Fremde vertraut sein?

Reichtum durch Vielfalt 2021

Die Aktionstage gegen Rassismus stehen in Rapperswil-Jona auch 2021 unter dem Titel «Reichtum durch Vielfalt». Mit einer Plakataktion in den Quartieren setzte die Stadt ein Zeichen gegen Diskriminierung und informierte: «Wir bleiben dran!».

 

Das Wort «fremd» ist germanischen Ursprungs und heisst «entfernt». Es bekam später die Bedeutung «ausserhalb der gewohnten Umgebung» oder «in ungewohnter Situation». Damit wird ersichtlich, dass es in Kontrast zum Hier, zu einer «gewohnten Situation oder «Umgebung» steht. Als «fremd» wahrgenommen zu werden, grenzt aus. Im Alltag wird für Betroffene spür- und erlebbar, dass sie «nicht dazu gehören». Zum Beispiel:

 

  • Wenn jemand darauf beharrt, dass sie sicher «von anderswo» herkommen, obwohl sie hier aufgewachsen sind;
  • Wenn sie direkt auf Hochdeutsch angesprochen werden, obwohl sie Schweizerdeutsch sprechen;
  • Wenn abschätzig über ihre Kultur(en) gesprochen wird und pauschale Verurteilungen vorgenommen werden wie «die sind so» oder «die machen das so»;
  • Wenn beleidigende Ausdrücke gewählt werden, um sie zu diskriminieren.
    Aber kann «Fremdes» nicht auch vertraut sein, vertraut werden? Und ist «Vertrautes» vielleicht manchmal auch fremd?

Mit den diesjährigen Aktionen möchten der Fachbereich Integration, die Stadtbibliothek, die Kinder- und Jugendarbeit und die Kinoevent GmbH Sie dazu einladen, die Schweiz aus einer anderen Perspektive heraus zu betrachten und sich dazu Gedanken zu machen, wie Sie sich fühlen würden, wo Diskriminierungsfallen im Alltag entstehen und wie wir sie verhindern können, damit «Fremdes» vertraut werden kann.

 

Vom 21. bis 26. März 2021 wurden auf dem Facebook-Account der Stadtbibliothek sowie in der Stadtbibliothek selber, täglich neue Ideen präsentiert welche zeigen, wie Sie einen Perspektiven­wechsel wagen können. Die Ausstellung steht hier als PDF zur Verfügung. Die Bilder sind verlinkt und führen zu den jeweiligen Webseiten.

Wir stellen Ihnen die Fotoausstellung «Ein Blick aus Süden gegen Norden» vom 13. August bis 10. September vor: Blicke auf die Schweiz in den 60er- und 70er-Jahren aus der Sicht der zurückgebliebenen Ehefrauen. Blicke auf das «fremde Land», wo ihre Männer Arbeit fanden und dafür die Familie zurückliessen. Die Ausstellung fand in der Stadtbibliothek, im Foyer der *ALTEFABRIK und im Stadthaus statt.

 

Ein Blick auf Vertrautes und Fremdes aus der Perspektive einer polnischen Pflegerin wirft auch Bettina Oberlis («Herbstzeitlosen») neuer Film «Wanda, mein Wunder». Der Film lief in der Kinobar Leuzinger.

 

«Reichtum durch Vielfalt» findet im Rahmen der kantonalen Aktionstage gegen Rassismus statt. Weitere Informationen: gegenrassismus.sg.ch

 

Agenda

Frauen der Künste
Brigitte Helbling
Juni 2022

mehr

Ein Rätselspiel
der Stadtbibliothek
«Das geheime Manuskript»

mehr

Digitale Bibliothek
E-Book-Sprechstunde

Am 2. Dienstag und
4. Donnerstag im Monat,
14 bis 15 Uhr

mehr

Austausch
Literaturgespräch

Jeweils am 2. Dienstag des Monats

mehr

Geschichtenstunde
Gschichtä-Nomittag

Mi, 13. Juli 2022

mehr

Buchstart für Kleinkinder
«Bärlitreff»

16. August 2022

mehr

Freitags Frauen
Olivia El Sayed:
«flowery wordis»
Fr, 26. August 2022

mehr

«Crimes & Cello»
Literatur geht baden

Do, 8. September 2022

mehr

VORSCHAU
Kulturnacht
Sa, 17. September 2022

mehr

Geschichtenstunde
Gschichtä-Nomittag
am Herbstmärt

Mi, 21. September 2022

mehr

Ferienpass
Handlettering-Workshop
Mo, 10. Oktober 2022

mehr

Freitags Frauen
Graziella Rossi:
«Lydia»
Fr, 21. Oktober 2022

mehr

VORSCHAU
Schweizer Erzählnacht
Fr, 11. November 2022

mehr

VORSCHAU
«Müsliclub»
Winterstaffel 2022/2023

mehr

Geschichtenstunde
Gschichtä-Nomittag

Mi, 14. Dezember 2022

mehr

Rundgang für Gruppen
Lernen Sie uns kennen!
Auf Anfrage

mehr

lesen & schreiben
Schreibservice

Do, 10−11.45 Uhr
> abgesagt bis 22.1.21

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow

 

News

26. April 2022
Sanierung abgeschlossen

mehr

11. April 2022
Mahnwesen

mehr

4. April 2022
Private Medien

mehr

23. Februar 2022
Sanierung Fassadenrisse 

mehr

31. Januar 2022
Rückblick

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow