VORSCHAU
Fotoausstellung
2021


reichtum durch vielfalt

 

Fotoausstellung

2021, sobald möglich

 

Kooperationspartner

Fachbereich Integration, Kinder- und Jugendarbeit, Kinoevent GmbH

Ein Blick aus Süden gegen Norden

Reichtum durch Vielfalt 2021

Viele italienische Migranten suchten sich in den 60er- und 70er-Jahren eine Arbeit in der Schweiz. Ihre daheim­gebliebenen Ehefrauen mussten die Kinder alleine grossziehen. Im Rahmen der Veranstaltung «Reichtum durch Vielfalt», kuratiert die Stadtbibliothek eine Ausstellung mit Fotos von 10 Ehefrauen, aus der italienischen Region Basilikata. Die Ausstellung wird im Laufe des Jahres 2021, sobald es die Umstände zulassen, gezeigt. Bis dahin möchten wir Ihnen einen Vorgeschmack dessen geben, wie zwei Betroffene noch heute mit ihrem Familienschicksal hadern. Zudem eröffnet ihre Perspektive einen neuen Blick, wie die Schweiz aus der Ferne gesehen wird.

 

rdv Cirelli Pierina

Cirelli Pierina, (*1943), Paterno
«Ich hätte gerne einmal die Schweiz gesehen, das ist ein Traum geblieben. Mein Mann wollte mir immer zeigen, wo er gearbeitet hatte, doch die Zeit hat nicht mehr gereicht. Jetzt gehe ich nicht mehr hin, ich mag lange Reisen nicht und bin nach seinem Tod im Jahr 2000 fast nicht mehr aus dem Haus gegangen.» Foto: Angela Alliegro

 

rdv Lavieri Gaetana

Lavieri Gaetana, (*1931), Tramutola
«Wenn ich keine Kinder gehabt hätte, wäre auch ich in die Schweiz gereist, nicht nur mein Mann. Aber mein Mann wollte seine Familie nicht in die Schweiz mitnehmen. Denn er sah, wie die Kinder dort das Elternhaus sehr früh verliessen und wie der Zusammenhalt in der Familie verloren ging.» Foto: Angela Alliegro

 

Die Aktionstage gegen Rassismus stehen in Rapperswil-Jona auch 2021 unter dem Titel «Reichtum durch Vielfalt». Mit den diesjährigen Aktionen möchten der Fachbereich Integration, die Stadtbibliothek, die Kinder- und Jugendarbeit und die Kinoevent GmbH Sie dazu einladen, die Schweiz aus einer anderen Perspektive heraus zu betrachten und sich dazu Gedanken zu machen, wie Sie sich fühlen würden, wo Diskriminierungsfallen im Alltag entstehen und wie wir sie verhindern können, damit «Fremdes» vertraut werden kann.

 

«Wir bleiben dran!» am Thema, auch wenn wir Sie aufgrund der aktuellen Lage noch nicht einladen dürfen. Eine Übersicht über die geplanten Aktionen finden Sie in unserem Agendaeintrag.

 


Agenda

Aus dem Archiv
Freitags zum Nachhören

29. Mai 2015

mehr

Gegen Rassismus
Reichtum durch Vielfalt

2021

mehr

VORSCHAU
Fotoausstellung
2021

mehr

Digitale Bibliothek
E-Book-Sprechstunde

Am 2. Dienstag und
4. Donnerstag im Monat,
14 bis 15 Uhr

mehr

Jahrestag
Welttag des Buches
23. April 2021

mehr

Buchstart für Kleinkinder
«Bärlitreff»

27. April 2021

mehr

Austausch
Literaturgespräch

Jeden 2. Dienstag im Monat

mehr

VORSCHAU
Schweizer Vorlesetag

Mi, 26. Mai 2021

mehr

VORSCHAU
Bücherflohmarkt

Sa und So,
5./6. Juni 2021

mehr

Performance
GrundRauschen

Fr–So, 11.–13. Juni 2021

mehr

Geschichtenstunde
Gschichtä-Nomittag

Mi, 14. Juli 2021

mehr

Stadttalk
Freitags in der Fabrik

Fr, 27. August 2021

mehr

Rundgang
Lernen Sie uns kennen!

Auf Anfrage

mehr

lesen & schreiben
Schreibservice

Do, 10−11.45 Uhr
> abgesagt bis 22.1.21

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow

 

News

1. März 2021
Update Massnahmen

mehr

15. Februar 2021
Update Ausschreibung Open Mic

mehr

12. Februar 2021
Freitags zum Nachhören

mehr

14. Januar 2021
Aktuelle Lage

mehr

6. Januar 2021
Ausschreibung Open Mic

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow