Brezna

 

 

Datum
Montag, 2. November 2015


Zeit

19.30 Uhr

Veranstaltungsort

Fabriktheater Alte Fabrik

 

koproduktion

«Die undankbare Fremde»


Von und mit Irena Brežná

Seit dem 2. Weltkrieg gab es weltweit nicht mehr so viele Flüchtlinge, Asylsuchende und Vertriebene wie heute. Irena Brežná kennt die Schicksale von mehreren Seiten; Ende der 1960er Jahre kam sie als 18jährige aus der Tschechoslowakei in die Schweiz, später machte sie sich als mehrfach preisgekrönte Journalistin und Kriegsreporterin einen Namen. 2012 erschien mit »Die undankbare Fremde« ihr dritter Roman, für den sie mit dem Eidgenössischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Die Protagonistin besteht auf ihrem Recht aufs Anderssein und gerät damit zwangsläufig in Konflikt mit Schweizer Eigenarten. Aus diesem Spannungsfeld ergeben sich für beide Seiten überraschende und erhellende Geschichten. Die Lesungen der Autorin führen immer wieder zu anregenden Diskussionen über Heimat und Fremde, über die Existenzängste der Vertriebenen und der Sesshaften. Die pointierte Sprache der Autorin lässt Welten aufeinanderprallen, benennt freche Offenheit ebenso wie dankbare Versöhnung.

Die Lesung wird durch Viktor Pantouchenko am Akkordeon musikalisch umrahmt.

 

Diese Veranstaltung ist ein Angebot der Lesekampagne der CaBi-Anlaufstelle gegen Rassismus www.liesmituns.ch.



Reservation
Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel 055 225 74 00

 

Preise
CHF 20 / CHF 15 (mit Ermässigung)

 

Abendkasse
Ab 19.00 Uhr

 

 

 

Agenda

brer barbara mit koprod grafik

Freitags in der Fabrik
Freitag, 2. März 2018

Barbara Bürer im Gespräch mit Gästen März 2018

Schwegler Koproduktion

Daniela Schwegler - Landluft
Donnerstag, 8. März 2018

Lesung mit Fotoshow

Muesliclub quadr

«Müsliclub»
Winterstaffel 2017/2018

Geschichtenstunden

Bea

Leseanimation
Donnerstag, 26. April &
Donnerstag 3. Mai 2018

Workshop 2018

aktuell arrow