Gschichtaesunntig maedchen web

 

Datum
Sonntag, 3./10. und
17. Dezember 2017

Zeit
10.30 Uhr und 11.30 Uhr

Dauer

ca. 20 Minuten

 

Veranstaltungsort

Kinderbibliothek / Stadtbibliothek
Klaus-Gebert-Strasse 5
Rapperswil-Jona

Mini & Dini Bibliothek

 
Gschichtäsunntig im Advent

Mit «Gschichtäsunntig» führt die Stadtbibliothek ein neues, kleines Veranstaltungsformat ein, welches das Geschichtenerzählen an einigen Sonntagen im Jahr eröffnet. An drei Sonntagen im Dezember erzählen die beiden Bibliothekarinnen Bea Späni und Heidi Brunner eine Bilderbuchgeschichte zur Adventszeit. Eingeladen sind kleine und grosse Zuhörer, die sich für kurze Zeit hinsetzen wollen, um einer Geschichte zu lauschen und den schönen Illustrationen des Bilderbuches zu folgen.

 

Speziell am 10. Dezember 2017, zum Internationalen Tag der Menschenrechte, wird die Leseanimatorin Bea Späni ein Kinderbuch zum Thema Kinderrechte vermitteln.

 

Zudem haben Kinder während der Adventszeit die Möglichkeit, die Fenster der Kinderbibliothek mit bunten Sternen zu schmücken. Das Sternenbastelmaterial steht bis Weihnachten jeden Tag frei zur Verfügung.

Kosten
Das Angebot ist kostenlos.

Anmeldung
Es ist keine Anmeldung erforderlich.


Agenda

Lernforum Kunst & Musik
Pop-Up-Aktion

ab Sa, 30. Juni 2018

mehr

VORSCHAU
Freitags in der Fabrik

Fr, 31. August 2018

mehr

VORSCHAU
Kulturnacht

Sa, 15. September 2018

mehr

VORSCHAU
Game-Mobil

Sa, 22. September 2018

mehr

VORSCHAU
Erzählnacht

Fr, 9. November 2018

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow

 

News

2. Juli 2018
Pop-Up-Aktion Lernforum

mehr

25. Juni 2018
Plakatkampagne und Wettbewerb

2. Juni 2018
«Gut zum Druck»

mehr

2. Mai 2018
Mitteilung Schliessung Bistro

mehr

25. April 2018
«Die Grossen
lesen den Kleinen vor»

10. April 2018
Kinotickets
«Ich, Claude Monet»

mehr

15. März 018
Kinotickets  «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer»

1. März 2018
Veranstaltungen in der Kinderbibliothek

mehr

25. Februar 2018
Prämierung Modellschlösser «Swissminiatur»

mehr

8. Januar 2018
Kinoticket «Di chli Häx»

mehr

 

aktuell arrow
aktuell arrow